„In diesem Bild steckt viel Energie.“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Am 18. Dezember 2017 öffnete die Semperoper Dresden ihre Pforten für eine schwarz-gelbe Choreografie. Andreas Mühe, vielfach ausgezeichneter Fotograf und Künstler, setzte ULTRAS DYNAMO im Zuschauerraum des weltberühmten Opernhauses in Szene. Das Foto wurde Teil des Jahresheftes für die Opernspielzeit 2018/19, das am 22. Februar präsentiert wurde.

    „Es ist eine phantastische Aufnahme entstanden. Andreas Mühe hat uns drei Motive zur Auswahl gestellt, gemeinsam haben wir uns dann für das Foto entschieden, das wir alle für das stärkste halten“, erklärte Susanne Springer, Leiterin Kommunikation und Marketing der Semperoper. „Die Oper voll mit maskierten Dynamo-Fans, das ist sehr ungewöhnlich. Gleichzeitig ist es eine unglaubliche Chance, diese zwei verschiedenen Kulturen, die vielleicht gar nicht so verschieden sind, auf einem Bild zu vereinen.“

    „In diesem Bild steckt viel Energie, es transportiert die Stimmung, die ich auf der Bühne als Beobachter empfunden habe. Vielleicht trifft es auch das Gefühl, wenn ich sage, dass wir die Semperoper an diesem Abend für ein paar Minuten alle zusammen geentert haben. Ohne dabei einen einzigen Kratzer zu hinterlassen“, sagte Fotograf Andreas Mühe. „Es war für mich eine Ehre, dass Ultras Dynamo mir ihr Vertrauen geschenkt und sich einhundertprozentig auf die Arbeit mit mir eingelassen haben.“

    Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born erklärte: „Ein großartiger Fotograf und Künstler, eines der renommiertesten Opernhäuser dieser Welt, eine der stimmungsvollsten Fanszenen Europas – in diesem Foto stecken viele Superlative. Aber das greift zu kurz. Einzigartig und spannend wird das Motiv vor allem durch vermeintlich schroffe Gegensätze, die in dem Foto aufgehoben werden. Eine inspirierende Arbeit, für deren Zustandekommen wir der Semperoper, Andreas Mühe und Ultras Dynamo sehr dankbar sind.“

    Ausführliche Interviews mit Andreas Mühe und Susanne Springer erscheinen im KREISEL zum Heimspiel gegen Darmstadt. Im März zeigt DynamoTV einen ausführlichen Beitrag über das Fotoshooting und seine Vorgeschichte.

    Gegen Vorlage der Eintrittskarte liegt das Foto im Laufe des Monats März als Poster im Dynamo-Fanshop bereit. Wir informieren vorab, sobald der Termin feststeht!


    dynamo-dresden.de/fans/news/ne…-steckt-viel-energie.html

    352 mal gelesen