Fall Weber/Kotte/Müller

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Fall Weber/Kotte/Müller
    Am 22. Januar 1981 wurden die Dresdner Nationalspieler Gerd Weber, Matthias Müller und Peter Kotte vor dem Abflug der DDR-Auswahl zu einer Länderspielreise nach Argentinien vom Ministerium für Staatssicherheit verhaftet.


    Ihnen wurde eine "geplante Republikflucht" vorgeworfen. Nur Gerd Weber hatte tatsächlich die Absicht, die Republik im März zu verlassen; Matthias Müller und Peter Kotte wurde lediglich die "Mitwisserschaft" zum Verhängnis.


    Gerd Weber saß ein Jahr im Gefängnis. Alle drei durften nie wieder Oberliga-Fußball spielen.

    4,144 times viewed